Im Teil 01 habt ihr gesehen wie wir gestartet haben, mit Ausmessen, Boxen kaufen und skizzieren. Im Teil 02 kam der Dachträger für das Dachzelt hinzu. In diesem Teil 03, Camping Ausbau Jeep Wrangler, zeigen wir wie wir unseren Stauraum fertig gebaut haben. Wir planen viel, der Rest geht nach dem Prinzip „Versuchen – Verhauen – Verbessern“.

1. Planung

Das Möbel haben wir zuerst geplant und im CAD aufgezeichnet um eine genaue Vorstellung des fertigen Produktes zu erlangen. So in etwa soll es mal aussehen:

2. Bodenplatte aus MDF

Die Bodenplatte haben wir aus einer 20 mm MDF Platte erstellt, welche mit dem Kofferraum Boden fest verschraubt ist. Den Lautsprecher haben wir entfernt, was unserer Meinung nach soundtechnisch keinen grossen Unterschied macht. An diesem Ort hat es jetzt viel Platz für das Recovery Kit und das Abschleppseil.

Camping Ausbau Jeep Wrangler: Vorbereitung für die Bodenplatte
Vorbereitung für die Bodenplatte
Camping Ausbau Jeep Wrangler, Bodenplatte
Bodenplatte mit Stauraum dank ausgebautem Lautsprecher
Bodenplatte Ausbau Jeep JKU mit Deckel
Bodenplatte mit Deckel

Schau dir unsere Ausrüstung auf KIT an:

https://kit.com/VeganOverlander/overlanding-gear

3. Sockel

Unser Ziel ist, das Möbel so zu bauen, dass es demontierbar ist. Es soll ausserdem als Ganzes montiert werden können, damit wir im Auto nur noch das Möbel mit der Sockelplatte verschrauben müssen.

Der Sockel und die Bodenplatte erstellen wir aus Stabilitätsgründen aus 18 mm Sperrholz. Der Sockel wird mit der MDF Bodenplatte fest verschraubt. Das restliche Möbel wird dann als Ganzes demontierbar am Sockel befestigt. Wir sparen nicht an Schrauben (was Alex selten macht…), es soll ja auch Offroad Trips standhalten ohne dass uns das Möbel um die Ohren fliegt.

Sockel aus Sperrholz
Sockel aus Sperrholz

4. Möbel Ausbau

Das Möbel mit Trennwand, Seitenwänden und Rückwand haben wir aus 12 mm Sperrholz gefertigt. Die Schubladen selber sind aus 9 mm Sperrholz. Es geht auch immer darum möglichst wenig Gewicht rein zu bringen, damit das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird.

Auszüge für RAKO Boxen
Auszüge für RAKO Boxen

Die einfachen Leisten auf den Auszügen verhindern, dass die RAKO Boxen hin-und herrutschen. Damit alles an seinem Platz bleibt, auch wenns mal ein bisschen holprig wird.

Die einfachen Holzleisten verhindern ein Verrutschen der RAKO Boxen
Die einfachen Holzleisten verhindern ein Verrutschen der RAKO Boxen

Das Möbel haben wir tatsächlich als Ganzes, dafür mit viel Gefluche und einer Blessur an Lucies Lippe, reingebracht. Wir haben unser Ziel erreicht, dass es „einfach“ de- und wiedermontierbar ist. Aber wir haben definitiv nicht vor, das Möbel nur fürs Overlanden zu montieren.

Möbeleinbau mit Auszügen für RAKO Boxen und Schublade für den Kühlschrank
Möbeleinbau mit Auszügen für RAKO Boxen und Schublade für den Kühlschrank

Alles drin, alles dran. Der Kühlschrank lässt sich so ausziehen, dass die Klappe oben problemlos geöffnet werden kann und der Bereich hinter dem Kühlschrank für das Ein- und Ausstecken bedienbar ist. Der Kühlschrank-Auszug hat noch einen zusätzlichen Auszug, welcher die perfekte Grösse zum Schnibbeln und Kochfeld platzieren hat.

Kühlschrankschublade mit einer zusätzlichen Ablagefläche
Kühlschrankschublade mit einer zusätzlichen Ablagefläche

Die beiden Auszüge für RAKO Boxen lassen sich komplett ausziehen, hinter den Boxen hat es sogar noch zusätzlichen Stauraum auf der Lade.

Auszüge für RAKO Boxen,  Kühlschrankschublade und Stauraum im Sockel.
Auszüge für RAKO Boxen, Kühlschrankschublade und Stauraum im Sockel.

Für die Innenseite der Hecktüre hat Alex eine runterklappbare Ablagefläche gefertigt, welche sich hervorragend als Abstellfläche und als Rüstfläche zum kochen eignet.

Jeder Zentimeter wird optimal ausgenutzt.

Klapptisch als Abstell- und Rüstfläche.
Klapptisch als Abstell- und Rüstfläche

5. Camping Ausbau Jeep Wrangler

Und so sieht es fertig aus. Links der Kühlschrank-Auszug mit Loch in der Seitenwand fürs Kabel. Rechts die Auszüge mit RAKO Boxen für Food, Dog Food und Küchenutensilien. Unten im Sockelbereich hats noch genügend Stauraum für niedrige RAKO Boxen, für die Kochplatte, Werkzeug und für das Bergematerial. Auf der rechten schmalen Seite werden die Wasserkanister platziert (hier wird es noch eine bessere Lösung geben, da wir mehr Wasser benötigen für unterwegs). Die obere Ablagefläche für Taschen und Campingzubehör ist mit einem Netz vom Hundebereich getrennt, damit die Ladung ordentlich gesichert ist.

Der Camping Ausbau in unserem Jeep Wrangler ist fertig und bereit zum Campen!
Der Camping Ausbau in unserem Jeep Wrangler ist fertig und bereit zum Campen!

YouTube Video

Und hier gehts zum YouTube Video. Jedes „Like & Subscribe“ freut uns sehr!

Vegan Overlander on Youtube.

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest travel tips and news about our adventures.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This