Offroad-Weihnachtsferien in Ligurien

Dieses Jahr feiern wir Weihnachten mal ganz unkonventionell. Sprich gar nicht. Die gemütliche Familienfeier hat dank Lucies untraditionell denkenden Eltern bereits eine Woche vorher stattgefunden. Unser Weihnachtsgeschenk an uns selber ist eine einwöchige Offroad-/Overland Reise nach Ligurien. Am Freitag abend schnell alles in unseren Jeep Wrangler JKU Rubicon namens „Gollum“ gepackt, kanns am Samstag schon losgehen.
Alles dabei?
Pässe -> Check
Geld -> Check
da wir bekanntlich immer mal wieder in missliche Lagen geraten: Recovery-Kit -> Check
last but noch least: Hunde -> Check
Alles andere ist eher unwichtig, aber schön in Kisten und Taschen verpackt auch mit dabei. Ab in unsere Offroad-Weihnachtsferien in Ligurien!

Unsere Homebase Civezza

Nach einigen Pipi- und Snackpausen endlich in Ligurien angekommen. Da wir noch kein Dachzelt haben, haben wir ein Ferienhaus gemietet. Unsere „Homebase“ befindet sich in Civezza, oberhalb von San Lorenzo al Mare. Von hier aus planen wir unsere Offroad Tagesausflüge. Per SMS, welches auf italienisch vorgeschrieben auf unseren Reiseunterlagen steht, melden wir uns bei den Vermietern an. Marica, die Vermieterin, lenkt ihren Gatten Paolo zum Treffpunkt, ein Parkplatz vor einem Supermarkt. Von dort fahren wir hinter ihm her zum Ferienhaus. Hier ein paar Eindrücke des kleinen, aber feinen und sehr sauberen Häuschens am Ende einer kleinen Quartierstrasse.

Italienische Gastfreundschaft

Bei der Ankunft werden wir von Marica herzlich empfangen. Sie zeigt uns die Leckereien welche Paolo und sie eigens für uns hergezaubert haben. Ein Kuchen, hausgemachte Marmeladen, hausgemachtes Olivenöl, hausgemachter Limoncello und eine Flasche Prosecco mit festlichem Band. Wir sollen es ja auch schön haben an Weihnachten. Darauf kann sie sich verlassen, das werden wir ganz sicher! Paolo erklärt uns den Pelletofen, vor allem dessen Reinigung, damit wir die romantischen Flammen schön sehen. Wir bedanken uns hiermit nochmal bei Marica und Paolo für die tolle Gastfreundschaft.

Auch Mila & Rey sind willkommen

Unserer Erfahrung nach sind Hunde bei Italienern sehr beliebt. Obwohl sie selber meistens eher kleine Hunde haben, mögen sie die Grossen mindestens genauso gerne. Paolo fragt zwar ob sie schon gefressen haben, freundet sich aber nach einer Bestätigung von uns gleich mit Mila & Rey an. Marica hat etwas mehr Respekt, betont aber, dass die Decke auf dem Sofa extra für die Hunde da liegt. Mila & Rey, beide hundemüde von der Reise, machen es sich sogleich dankbar auf dem Sofa bequem.

Mehr von the Vegan Overlander:

An unserem ersten Tag in Ligurien gehts nach Laigueglia

Subscribe to our YouTube Channel:

Subscribe ☛ Vegan Overlander on YouTube


Autor: Lucie Lou

Wir, Alex und Lucie, reisen gerne. Immer dabei sind unsere beiden treuen Weggefährten Mila & Rey. Unser Lifestyle beinhaltet Offroading, Overlanding mit einem unserer Jeeps. Wir kochen gerne. Vegan und pflanzenbasiert. Wir minimalisieren. Unseren Hausrat, unseren Plastikverbrauch, unseren ökologischen Fussabruck, unseren Stresspegel etc... Unser Motto lautet "Focus on Progress, not Perfection".

Ein Gedanke zu “Offroad-Weihnachtsferien in Ligurien”

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .