Wallfahrtskirche N.S. di Lampedusa

Unser erster richtiger Offroad-Trip startet in Castellaro, ein Bergdorf in der Provinz Imperia. Der Startpunkt unserer Offroad Strecke befindet sich gleich hinter dem Portal der Wallfahrtskirche N. S. di Lampedusa. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht bis nach Arma di Taggia. Wir fahren durch das rechte Portal zur Hinterseite. So pompös die Vorderseite, so mondän die Rückseite.

Schotterstrassen und Aussicht pur

Über holprige, schottrige und schmale Strässchen bahnen wir uns mit unserem „Gollum“ Jeep Wrangler JKU Rubicon den Weg den Berg empor. Herrliche Aussichten auf die umliegenden herbstlich gefärbten ligurischen Berge bis zum Meer, der Bucht von Arma di Taggia, begleiten uns auf dem gesamten Weg.

Wilde Pferde und Enduro Fahrer

Immer mal wieder sind (wilde?) Pferde zu sehen welche unbeeindruckt weitergrasen währenddem wir die Luft in den Reifen auf ca. 18 PSI ablassen um unsere Fahrt weniger rucklig geniessen zu können. Unterwegs kreuzen uns auf der gesamten Strecke lediglich zwei freundlich grüssende italienische Enduro Fahrer. Das Grinsen in ihren Gesichtern kann zwei Sachen bedeuten: Entweder sie geniessen ihre Fahrt offensichtlich, oder sie wissen was uns weiter oben erwartet… Wir werden sehen.

Wilde Pferde auf dem Monte Faudo

Offroad zum Monte Faudo

Wir folgen der Route bis zu einem Abzweiger Richtung Berggipfel. Die Strecke sieht ziemlich verlottert aus, aber was solls. Wir haben ja unseren Rubicon und der muss in seinem natürlichen Habitat bewegt werden. Also, ab gehts Offroad zum Monte Faudo. Auf dem Gipfel, auf ca. 1150 m Höhe wo auch eine Radarstation steht, erwartet uns ein herrliches Panorama und eine absolute Stille. Mila und Rey geniessen freie Bahn zum Rumtollen.

Snackpause und Abfahrt nach Trincheri

Nach einer Snackpause auf dem Monte Faudo machen wir uns auf die Abfahrt in Richtung Trincheri, der Endpunkt unseres Trails wo wir wieder die Reifen aufblasen. Wir fahren dem Sonnenuntergang entgegen Richtung unserer Homebase in Civezza und geniessen die Aussicht auf Porto Maurizio bei Imperia.

Video: Offroad zum Monte Faudo

Eckdaten Offroad Trail

Eckdaten zum Trail Castellaro – Trincheri:
Länge: 19.51 km
Schwierigkeitsgrad: Moderat
Maximale Höhe: 1150 m ü.M. (Monte Faudo)
Mittlere Geschwindigkeit: 8.7 km/h
Zeit in Bewegung: 2 h 14 min
Gesamtzeit: 2 h 56 min

Affiliate Links zu unserer Ausrüstung:

Compressor: https://amzn.to/2SIKetz
Smittybilt Tire Deflator: https://amzn.to/2SIKGYN
Roadbook: https://amzn.to/2QAnEBD

Mehr auf the Vegan Overlander:

Hier geht es zu unserem nächsten Offroad Trail „Auf holprigen Wegen zum Monte Ceresa“

Subscribe to our YouTube Channel:

Subscribe ☛ Vegan Overlander on YouTube

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest travel tips and news about our adventures.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This