Wrangler steckt im Schlamm

Heute gehts übers Piemont Richtung Tessin. Unterwegs sehen wir das Castello di Vettignè und fahren in ein Schlammloch. Der Wrangler steckt im Schlamm fest.

„Wrangler steckt im Schlamm“ weiterlesen

Offroad auf Schnee und Eis

Über viele Spitzkehren im Wald landen wir plötzlich auf vereister, schneebedeckter Fahrbahn. Die Fahrt wird zu Offroad auf Schnee und Eis.

„Offroad auf Schnee und Eis“ weiterlesen

Die Ruinen des Forts Rocca Liverna und der Monte Nero

Olivenernte

Unser morgendlicher Spaziergang führt uns wieder in die Olivenhaine und zur ersten Ruine von heute. Die Netze für die Olivenernte sind ausgespannt, in der Ferne hören wir wie mit Rüttelmaschinen die Oliven von den Bäumen geschüttelt werden. „Die Ruinen des Forts Rocca Liverna und der Monte Nero“ weiterlesen

Bunker und die ligurische Grenzkammstrasse

Während Lucie mit Mila & Rey ihren morgendlichen Spaziergang in den Olivenhainen mit Blick auf Civezza geniesst, kocht Alex ein leckeres Frühstück (Vegan Egg Scramble mit Peperoni, Zucchetti, Champignons) und plant unseren heutigen Offroad-Trail. „Bunker und die ligurische Grenzkammstrasse“ weiterlesen

Auf holprigen Wegen zum Monte Ceresa

Weihnachten am Strand

Start the Day right! Am Weihnachtstag zieht es uns ans Meer. Ein sonniger, wunderschöner Tag und ein menschenleerer Strand in Andora. Erstaunlich und kaum vorstellbar, dass sich im Sommer genau hier ein Liegestuhl an den anderen reiht. Hier am Strand wird dann auch gleich das morgendliche Geschäftchen erledigt und vom Diener pflichtbewusst aufgenommen und fachgerecht entsorgt. „Auf holprigen Wegen zum Monte Ceresa“ weiterlesen

Offroad zum Monte Faudo

Wallfahrtskirche N.S. di Lampedusa

Unser erster richtiger Offroad-Trip startet in Castellaro, ein Bergdorf in der Provinz Imperia. Der Startpunkt unserer Offroad Strecke befindet sich gleich hinter dem Portal der Wallfahrtskirche N. S. di Lampedusa. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht bis nach Arma di Taggia. „Offroad zum Monte Faudo“ weiterlesen